Systemisch-achtsamkeitsbasiertes Gesund­heits­coaching

Der Systemische Ansatz oder die Systemische Therapie begreift Probleme, Erkrankungen oder Konflikte nicht als Störung eines einzelnen Menschen, sondern als Folge einer Störung im sozialen Systemumfeld. Das jeweilige System, in dem der Mensch lebt und fühlt, bildet die Grundlage, woraus er sowohl seine Fähigkeiten, Stärken und Ressourcen als auch Störungen, Probleme oder Krankheitssymptome entwickeln kann. Zeigt ein Mensch Symptome, so kann er als „Symptomträger“ für das Gesamtsystem betrachtet werden. Dies kann sich in körperlichen oder psychischen Beschwerden oder in immer wiederkehrenden Problemen mit der Familie oder im Beruf zeigen.

Jede Störung oder jedes Symptom erfüllt einen bestimmten Zweck innerhalb des Systems. Im Coachingprozess versuchen wir gemeinsam, die Funktion der Symptome innerhalb des Systems aufzudecken. Dadurch können z.B. durch Aufstellungsarbeit biographische Muster und generationsübergreifende Problemstellungen und Quellkonflikte erkannt, entschlüsselt, bearbeitet und eigene Persönlichkeitsanteile sichtbar gemacht, transformiert und (wieder) integriert werden.

Als gesunde und verantwortungsbewusste Selbstfürsorge und Persönlichkeitsentwicklung ist Gesundheit hier als ein dynamischer Prozess, mit bewusstseinsklarer Erkenntnis, Erfahrungslernen und Selbstwirksamkeit verbunden. Das systemisch-achtsamkeitsbasierte Gesundheitscoaching verbindet die systemische Ressourcen- und Lösungsfokussierung mit achtsamkeitsbasierten Verfahren (z.B. MBSR, MBCT, MBCL und ACT). Weitere Grundlagen bilden Erkenntnisse aus Gesundheits-, Verhaltens- und Neuropsychologie. Achtsamkeit als Geistes- und Herzensqualität lädt uns dazu ein, dem jeweiligen Augenblick mit einer nicht wertenden, annehmenden und offenen Haltung zu begegnen. Wir halten inne und lernen, unbewusst ablaufende Reaktions- und Verhaltensmuster zu durchbrechen und schaffen damit einen Erfahrungsraum für Neu-Erleben. Das eigene Sich-Bewusstwerden verdeckter Konflikte, Verantwortungsübernahme, die (Re)Aktivierung der salutogenen Ressourcen und Selbstheilungskräfte sind dabei zentrale Bestandteile und Ziele auf dem Weg in die eigene Schöpferkraft.

 

Systemisches Gesundheitscoaching

Wesentliche Ziele des systemisch-achtsamkeitsbasierten Gesundheitscoachings sind:

  • Verbesserung der Selbstwahrnehmung und Selbstreflexion
  • Prävention und Bewältigung von Erschöpfung und Burnout-Symptomen
  • Stabilisierung der psychischen und körperlichen Gesundheit und Förderung des seelischen Gleichgewichts
  • verbesserter Umgang mit Stress und individuellen Stressverstärkern (z.B. inneren Antreibern, blockierenden Glaubenssätzen, Rumination, Selbstsabotage)
  • heilsamer und mitfühlender Umgang mit Schmerzen und herausfordernden Lebenssituationen (z.B. Umgang mit Depressionen, Ängsten, körperlichen Krankheiten, Trauer, Verlust oder traumatischen Erfahrungen)
  • Unterstützung zur Selbstheilung
  • Akzeptanz von unangenehmen, nicht veränderbaren Zuständen
  • Kognitions- und Emotionsregulation sowie Impulskontrolle
  • (Re)Aktivierung der persönlichen Kraftquellen (Ressourcen)
  • Kohärenzerleben und gesunde Selbstregulation
  • Stärkung der Selbstwirksamkeit und psychischen Widerstandfähigkeit (Resilienz)
  • Wiederherstellung von Leistungs- und Arbeitsfähigkeit
  • Förderung von Selbstfürsorge und Selbstmitgefühl
  • Integration gesunder Aktivitäten und Verhaltensweisen (Bewegung, Entspannnung, Ernährung) in den (Berufs-)Alltag
  • bewusste Zeitgestaltung mit dem Fokus auf das Wesentliche
  • Selbstermächtigung und Verantwortungsübernahme für das eigene Gesundheitsverhalten und Lebensglück

Für wen ist das systemisch-achtsamkeitsbasierte Gesundheitscoaching geeignet?

Das systemisch-achtsamkeitsbasierte Gesundheitscoaching richtet sich an Menschen, die beispielsweise unter den folgenden Beschwerden oder Symptomen leiden:

  • Burnout, Depressionen, Grübeleien (Rumination)
  • Schlafstörungen
  • Angst-, Zwangs- oder Anpassungsstörungen
  • Somatoforme Störungen oder psychosomatische Beschwerden (psychisch bedingte Schmerzsyndrome oder andere körperliche Beschwerden seelischen Ursprungs)
  • Belastungen, Konflikte oder Erkrankungen im familiären oder sozialen Umfeld

Coaching-Termine sind sowohl telefonisch, online oder in der persönlichen Begegnung möglich. Meinen Wirkungsraum habe ich in der Praxisgemeinschaft Gellertstraße in der Gellertstraße 4, 22301 Hamburg.

Für einen Coaching-Termin oder Fragen rund ums Thema setze Dich gern per E-Mail mit mir in Verbindung.