Coaching

Individuelle Prozessbegleitung

Coaching-Angebot

Verschiedene Formen des Coachings für unterschiedliche Herausforderungen

Systemisches Coaching

Systemisches Coaching

Erfahre, wie Du Veränderungsprozesse durch neue Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten herbeiführst.
ERFAHRE MEHR
Kombiniertes Coaching

Kombiniertes Coaching

Erfahre mehr über das systemische Coaching mit dem achtsamkeits-basierten Ansatz.
ERFAHRE MEHR
wingwave Coaching

wingwave®-Coaching

Erfahre mehr über die bewährte und nachhaltige Kurzzeit-Coaching-Methode.
ERFAHRE MEHR

Systemisches Coaching

Veränderungen wagen, Entwicklung ermöglichen

Der Alltag ist von ständigen Veränderungen begleitet und stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen oder Krisen. Viele Herausforderungen, denen wir uns stellen, lassen sich mit den eigenen bewährten Strategien angehen. Doch mitunter gibt es Themen, bei denen wir selbst nicht weiterkommen, weil unsere gewohnten Muster nicht mehr greifen. In der gemeinsamen Arbeit erforschen wir das System, alle Einflüsse, wie es funktioniert und wo die Probleme liegen und entstanden sind. Die Krise bietet immer eine Chance zur wohltuenden Veränderung und zur Entwicklung einer neuen Perspektive – und somit zur persönlichen Weiterentwicklung. Ein Perspektivenwechsel ermöglicht, Dinge neu zu sehen und anders damit umzugehen als bisher. Auf diese Weise können Anliegen mit professioneller Unterstützung schnell, effektiv und nachhaltig gelöst und umgesetzt werden. Ein systemisches Coaching bringt oftmals sehr schnell und effektiv Klarheit und Struktur für den Veränderungsprozess. Darüber hinaus wirkt es entlastend und eröffnet neue Denkwege und Handlungsmöglichkeiten.

Meine ganzheitliche Sichtweise von Gesundheit und Heilung

Meiner ganzheitlichen Betrachtungsweise von Prävention und Gesundheitsförderung nach, ist jeder von uns in der Lage, selbstverantwortlich ein selbstbestimmtes und gesundes Leben zu gestalten. Unsere subjektive Erfahrung von „Wahr“-nehmung, (Sinn-)Erleben und LebendigSEIN hat biologische, psychische (seelische) und soziale Komponenten, die miteinander im Kontakt sind und sich wechselseitig beeinflussen. Das gilt auch für unser psychosomatisches Krankheitserleben und für unsere Heilungsprozesse. So spüren wir seelische Belastungen auf körperlicher Ebene, indem sich der Körper ausdrückt und uns signalisiert, dass etwas nicht in Ordnung ist. Umgekehrt werden körperliche Krankheiten auch psychisch und seelisch spürbar, vor allem wenn Krankheit oder Leiden chronisch werden.

„Geh Du vor“, sagte die Seele zum Körper, „auf mich hört er nicht. Vielleicht hört er auf Dich.“ –
„Ich werde krank werden, dann wird er Zeit für Dich haben.“, sagte der Körper zur Seele.

Ulrich Schaffer

Unsere Lebensenergie ist die Kraft, die unseren Körper lebendig sein lässt. Unser vegetatives Nervensystem bildet eine Einheit mit unserer Lebensenergie. Alles was in uns geschieht, alle Gedanken, Emotionen, alle vitalen Prozesse wie Zellbildung, Atmung, Blutkreislauf, sind Ausdruck der Lebensenergie. Das bedeutet: Jeder Gedanke und jedes Gefühl, positiv wie negativ, wird vom vegetativen Nervensystem sofort zu allen Körperzellen gesendet. Unsere Zellen reagieren unmittelbar darauf mit der Produktion von Proteinen, Hormonen und anderen Botenstoffen. So manifestieren sich Freude, Glück, Wohlgefühl oder auch Wut, Angst, Schmerz und Unwohlsein.

Häufen sich angstvolle und negative Gedanken und schmerzhafte Emotionen, entsteht Stress und auch Schmerz. Wird diese negative (vielleicht leidvolle) Energie nicht bewusst umgewandelt, setzt sie sich im Körper fest. So entstehen an den verschiedensten Stellen in unserem Körper innere Widerstände und Blockaden, wodurch Energie nicht mehr frei fließen und schwingen kann. Sehr schmerzhafte Erfahrungen und traumatische Lebensereignisse können auf Zellebene massive Veränderungen hinterlassen. Hält dieser Zustand länger an, kommt unser Organismus in ein Ungleichgewicht und behindert die Selbstregulation und damit die Selbstheilung.

Dieser biopsychosozialen Sichtweise liegt die Körper-Seele-Einheit zugrunde, die auf der Allgemeinen Systemtheorie aufbaut. Jedes seelische Ereignis (jeder Gedanke, jedes Gefühl, jeder Handlungsimpuls) ist zugleich auch immer ein physiologisches Ereignis. Bestätigungen für dieses ganzheitliche, systemische Verständnis kommen aus den Forschungsbereichen der Psychoimmunologie, Neurobiologie, Verhaltensmedizin und Gesundheitspsychologie. Im biopsychosozialen Modell bedeutet Gesundheit die ausreichende Kompetenz unseres Organismus, beliebige Störungen auf beliebigen Systemebenen autoregulativ, mit den eigenen zur Verfügung stehenden Ressourcen, zu bewältigen. Nicht das Fehlen von pathogenen Einflüssen (Viren, Bakterien, belastende psycho-soziale oder sozio-kulturelle Faktoren) führt zu Gesundheit, sondern die Fähigkeit, diese krankmachenden Faktoren ausreichend selbstwirksam regulieren und kontrollieren zu können. Krankheit und Gesundheit erscheinen folgerichtig nicht als ein Zustand, sondern als ein mehrdimensionales, funktionelles, dynamisches Geschehen, was Zeit unseres Lebens, in jedem Moment immer wieder neu hergestellt werden muss und kann. Diese Kompetenz der Gesundheitsentstehung und -erhaltung (Salutogenese nach Aron Antonovsky) sowie der Heilung liegt in uns selbst.

Als denkende und mitfühlende Wesen bringen wir (grundsätzlich) alle Kompetenzen und heilenden Ressourcen mit, die wir brauchen, um selbstwirksam Schwierigkeiten zu überwinden, Probleme zu lösen, uns zu entwickeln und zu heilen. Es ist möglich, unsere Selbstheilungskräfte (unsere „inneren Heiler“) zu aktivieren und bei ihrer Aufgabe zu unterstützen, indem wir geeignete, energetische, gesundheitsförderliche, wohlwollende Bedingungen schaffen. Wir können diese heilsame Energie und das Gefühl von „GesundSein“ und „GanzSein“ in uns stärken und in jede Zelle unseres Körpers und Wesens fließen lassen. Unser Bewusstsein gibt damit der Energie (die die heilsame Information in sich trägt) die Form und kann die biochemische Struktur unseres Körpers (ver-)ändern. Wir haben es damit selbst in der Hand, unsere heilsamen Potenziale zu (re-)aktivieren und zu nutzen, um daraus Gesundheit und lebendige Lebensfreude entstehen zu lassen.

Die Quelle dieser wohlwollenden Bedingungen, die zentrale Aspekte unseres emotionalen und körperlichen Wohlbefindens (wie Geborgenheit, Liebe, Sicherheit, Akzeptanz und Verbundenheit) fördert und nährt, ist die Praxis von Achtsamkeit, liebevoller Güte und (Selbst-)Mitgefühl.

Du kannst nur lernen, dass Du das, was Du suchst, schon selber bist. Alles Leben ist das Erinnern an etwas, was längst da ist und nur auf Entdeckung wartet. Alles Lernen ist nur das Wegräumen von Ballast, bis so etwas übrig bleibt wie eine leuchtende Stille. Bis Du merkst, dass Du selbst der Ursprung von Frieden und Liebe bist.

Sokrates

Meine Arbeitsweise

Angelehnt an die ganzheitliche Betrachtungsweise und meinem Verständnis vom wechselseitigen Einfluss von Geist, Psyche und Körper auf Gesundheitsverhalten und Gesundheitsentstehung, sind in meiner Arbeit Fach- und Methodenkenntnisse über Psychosomatik, Kommunikation, Motivation, Lernverhalten, Verhaltensänderung und Selbstwirksamkeit aus der humanistischen Psychologie und Medizin, Neuro- und Gesundheitswissenschaft ebenso wichtig wie das weise Wissen aus der der buddhistischen Psychologie, dem MBSR-, MBCT- und MBCL-Curriculum und der naturheilkundlichen, energetischen Heilmethoden für ganzheitliche Gesundheit, Bewusstseins- und Gesundheitskompetenzentwicklung.

Ich verlasse mich auf dem Entwicklungs- und Entstehungsweg in der Prozessarbeit auf meine essentiellen Begleiter und Wegweiser: Entdeckerfreude, Offenheit, Intuition, (Selbst-)Mitgefühl, Herzensweisheit und erlebte Lebenserfahrung und arbeite auf Basis folgender Ansätze und Methoden:

Kommunikation & Interaktion

Systemisches Coaching & therapeutische Interventionen

Die systemischen Coaching-Sitzungen können unabhängig von einem Training oder Kurs und /oder zur Vertiefung eines Trainings genutzt werden.

Für einen Coaching-Termin oder Fragen rund ums Thema setze Dich gern per E-Mail mit mir in Verbindung.

„Zwischen Reiz und Reaktion gibt es einen Raum. In diesem Raum haben wir die Freiheit und die Macht, unsere Reaktion zu wählen. In unserer Reaktion liegen unser Wachstum und unsere Freiheit.“

Viktor Frankl

Kombiniertes Coaching

Systemisches Coaching mit dem achtsamkeits-basierten Ansatz

Bei Burnout, Krisen, Depressionen und Ängsten arbeite ich mit einem therapeutischen Ansatz, der die Methode der Systemischen Therapie und der Achtsamkeit kombiniert. Ich begleite und unterstütze Menschen, die einen neugierigen, forschenden, klaren und beherzten Blick in ihr Inneres werfen möchten. Menschen lernen, die inneren und äußeren Auslöser ihrer Schwierigkeiten zu begreifen, und zwar auf allen Ebenen ihres Erlebens: kognitiv, emotional und körperlich. Wir erforschen gemeinsam neue Wege, ergründen Wahlmöglichkeiten, erschließen verborgene Ressourcen und vorhandene Potenziale, um auf die „Wellen des Lebens“ angemessen und gelassen zu reagieren und das Leben so zu gestalten, dass es zur tiefen inneren Zufriedenheit und Gesunderhaltung gelingt.

 

Coachingthemen können dabei sein:

  • Unterstützung in belastenden Situationen (Stress, Burnout-Syndrom, Krise)
  • Entscheidungsfindung
  • Lösung von Konflikten
  • persönliche Entwicklung (Präsenz, Authentizität, Lebensfreude)
  • persönliche Entfaltung (Wünsche, Visionen, Ziele)
Für einen Coaching-Termin oder Fragen rund ums Thema setze Dich gern per E-Mail mit mir in Verbindung.

Wingwave®-Coaching

Bewährte und nachhaltige Kurzzeit-Coaching-Methode

Entwickelt wurde die wingwave®-Methode am Besser-Siegmund-Institut Hamburg als Kurzzeit-Coaching-Konzept zur Regulation von Stress, Konflikten und Ängsten und ist eine effektive Methode zur Stress- und Angstbewältigung sowie zur Aktivierung der individuellen Ressourcen und psychischen Widerstandsfähigkeit (Resilienz). Die wingwave® Methode basiert auf den neuesten Erkenntnissen der Neurowissenschaft und vereint drei wirkungsvolle, bewährte und gut beforschte Kurzzeit-Coaching-Elemente:

  1. EMDR (Bilaterale Hemisphärenstimulation)
  2. NLP (Neuro-Linguistisches-Programmieren)
  3. Myostatiktest (Kinesiologischer Muskeltest)
wingwave®-Coaching wirkt schnell, effektiv und nachhaltig bei:
  • isolierten Ängsten – Prüfungsangst, Versagensangst, Zahnarztangst, Flugangst, Höhenangst oder Angst vor Spinnen
  • wichtigen Ereignissen – Bewerbungsgespräche, Wettkämpfe, Auftritte, Präsentationen & Vorträge
  • negativen Glaubenssätzen – „Ich schaffe das nicht“, „Ich kann das nicht“
  • emotionalem Stress – Scham, Trauer, Wut, Enttäuschungen, Liebeskummer, Eifersucht
  • zwischenmenschlichen Konflikten im Privat- und Berufsleben
  • körperlichem Stress wie beispielsweise Schlafmangel und Erschöpfung
Und so wirkt die wingwave® Methode:

Ein Coaching mit der wingwave ®-Methode wirkt schnell und nachhaltig. Über den kinesiologischen Muskeltest (Myostatiktest) werden zunächst das Thema und die Emotion punktgenau bestimmt. Anschließend werden durch Winkbewegungen vor den Augen des Klienten schnelle Links-Rechts-Augenbewegungen hervorgerufen. Durch die Augenbewegungen werden die REM-Phasen (Rapid Eye Movement) der Nacht, in denen wir normalerweise Stress verarbeiten, im Wachzustand nachgeahmt. Dieses führt über eine bilaterale Stimulation zu einer optimalen Zusammenarbeit beider Gehirnhälften. Emotionaler Stress wird reduziert und der Zugang zu positiven Emotionen ermöglicht. Durch die rasche Stabilisierung der inneren Balance fühlen sich die Klienten deutliche entspannter und sehen den Herausforderungen des Alltags gelassener entgegen.

Ablauf Wingwave® Coaching:

Die Dauer des Coachings richtet sich nach dem persönlichem Bedarf und der Themenstellung. Erfahrungsgemäß reichen 3-5 wingwave®-Sitzungen für ein Thema aus, um positive Ergebnisse zu erreichen und zu einer spürbaren Stressreduktion und Steigerung der Konfliktstabilität zu führen. Ziel im Coaching ist die Steigerung der psychischen Widerstandsfähigkeit (Resilienz) und individuellen Ressourcen und die Wiederherstellung der emotionalen Balance. wingwave®-Coaching ist kein Ersatz für eine Psychotherapie. Voraussetzung bei den Klienten ist – wie auch sonst beim Coaching üblich – eine normale psychische und physische Belastbarkeit.

Für einen WINGWAVE®-Coaching-Termin oder Fragen rund ums Thema setze Dich gern per E-Mail mit mir in Verbindung.